Basisliteratur DaF/DaZ > Wortschatzerwerb und Wortschatzarbeit

Wortschatzerwerb und Wortschatzarbeit

(Für das HS Wortschatz- u. Grammatikvermittlung in Fach DaF/DaZ (SoSe 2002) besonders relevante Titel sind hellblau bzw. - im Falle eines Schwarz-Weiß-Ausdrucks - grau gekennzeichnet).

 

Wortschatzerwerb

  • AHKTAR, N. / TOMASELLO, M.. "Young Children`s Productivity with Word Order and Verb Morphology". In: Developmental Psychology 33, 952-965, 1997.
  • BARRETT, M. / HARRIS, M. / CHASIN, J.. "Early lexical development and maternal speech: A comparison of children`s initial and subsequent uses of words". In: Journal of Child Language18, 21-40, 1991.
  • BARRETT, M.: Early lexical development. In: Peter Fletcher and Brian MacWhinney (eds.), The Handbook of Child Language. Oxford: Basil Blackwell, 1995, 362-393.
  • BATES, E. / GOODMAN, J. C.: On the Inseparability of Grammar and the Lexicon: Evidence from Acquisition, Aphasia and Real-Time Processing. In: Gerry T.M. Altmann, Cognitive Models of Speech Processing. Hove: Psychology Press, 1999, 507-584.
  • BATES, E. et al.: Developmental and stylistic variation in the composition of early vocabulary. In: Journal of Child Language 21, 1994, 85-121.
  • BATES, E. et al.: Language and communication in infancy. In: Joy D. Osofsky (ed.), Handbook of Infant Development. New York 1987, 149-203.
  • BATES, E. / MACWHINNEY, B.: Competition, Variation, and Language Learning. In: Brian MacWhinney (ed.), Mechanisms of Language Acquisition. Hillsdale, NJ and London: Erlbaum Associates, 1987, 157-194.
  • BEHRENS, H.: Was macht Verben zu einer besonderen Kategorie im Spracherwerb?. In: Monika Rothweiler und Jörg Meibauer (eds.), Das Lexikon im Spracherwerb. Tübingen; Basel: Francke 1999, 32-50.
  • BYBEE, J.L.: Morphology: A study of the relation between meaning and form. Philadelphia: Benjamins, 1985.
  • BYBEE, J.L. / SLOBIN, D.I.: Rules and schemas in the development and use of the English past tense. In: Language 58, 1982, 265-289.
  • CHATER, N. / CHRISTIANSEN, M. H.: Connectionism and natural language processing. In: Simon Garrod and Martin J. Pickering (eds.), Language processing. Hove, UK: Psychology Press, 1999, 233-280.
  • CLARK, E. V.: The Lexicon in Acquisition. Cambridge: Cambridge University Press, 1993.
  • DIETRICH, R.: On the production of word order and the origin of incrementality. In: Ralf Klabunde; Christiane von Stutterheim (eds.), Representations and Processes in Language Production. Wiesbaden: Deutscher Universitäts-Verlag, 1999, 57-88.
  • ELMAN J.L. / BATES, E.A / JOHNSON, M.H. / KARMILOFF-SMITH, A. / PARISI, D. / PLUNKETT, K.: Rethinking Innateness. A Connectionist Perspective on Development. Cambridge and London : MIT Press, 1999.
  • ELSEN, H.: Ansätze zu einer funktionalistisch-kognitiven Grammatik. Tübingen: Max Niemeyer Verlag, 1999a.
  • _____. Auswirkungen des Lautsystems auf den Erwerb des Lexikons - Eine funktionalistisch-kognitive Perspektive. In: Monika Rothweiler und Jörg Meibauer (eds.), Das Lexikon im Spracherwerb. Tübingen; Basel: Francke 1999b, 88-105.
  • _____. Two routes to language. Stylistic variation in one child. In: First Language 17, 1996, 141-158.
  • ENGELKAMP, J.: Mentales Lexikon: Struktur und Zugriff. In: Gisela Harras (ed.), Die Ordnung der Wörter. Berlin, New York: Walter de Gruyter, 1993, 99-119.
  • GLÜCK, C.W.: Kindliche Wortfindungsstörungen. Frankfurt a.M. et al.: Peter Lang, 1998.
  • HARRAS, G. (Hrsg.): Die Ordnung der Wörter. Berlin/New York: Walter de Gruyter, 1995.
  • HOPPER, P.J.: Emergent Grammar. In: Michael Tomasello (ed.), The New Psychology of Language. Mahwah, NJ and London: Erlbaum Associates, 1998, 155-176.
  • KARMILOFF-SMITH, A.: A Functional Approach to Child Language. Cambridge: Cambridge Unversity Press, 1979.
  • _____. Beyond Modularity. A Developmental Perspective on Cognitive Science. Cambridge, MA and London: MIT Press, 1995.
  • KAUSCHKE, C.: Früher Wortschatzerwerb im Deutschen: Eine empirische Studie zum Entwicklungsverlauf und zur Komposition des kindlichen Lexikons. In: Monika Rothweiler und Jörg Meibauer (eds.), Das Lexikon im Spracherwerb. Tübingen; Basel: Francke 1999, 128-156.
  • KELTER, S.: Aphasien. Stuttgart: Kohlhammer, 1991.
  • LEUNINGER, H.: Reden ist Schweigen. Silber ist Gold. Gesammelte Versprecher. Zürich: Ammann, 1993.
  • LEVELT, W. J.M. (ed.).: Lexical Access in Speech Production. Oxford: Blackwell Publishers, 1993.
  • MACWHINNEY, B. (ed.).: Mechanisms of Language Acquisition. Hillsdale, NJ: Lawrence Erlbaum Associates, Publishers, 1987.
  • MACWHINNEY, B.: The Competition Model. In: Brian MacWhinney (ed.), Mechanisms of Language Acquisition. Hillsdale, NJ: Erlabaum Associates, 1987, 249- 308.
  • MARSLEN-WILSON, W.D. Activation, competition, and frequency in lexical access. In: G.T.M. Altmann (ed.), Cognitive Models of Speech Processing. Cambridge, MA: MIT Press, 1990.
  • MCKEE, C.: Lexical Factors in Language Acquisition. In : Gerry T.M. Altmann (ed.), Cognitive Models of Speech Processing. Hove, UK: Psychology Press, 1997, 853-858.
  • MILLER, G.: The Science of Words. New York: Scientific American Library, 1991.
  • MOSS, H. E. / GASKELL, M.G.: Lexical semantic processing during speech. In: Simon Garrod and Martin J. Pickering (eds.), Language Processing. Hove, UK: Psychology Press, 1999, 59-100.
  • NELSON, K.: Language in Cognitive Development. Emergence of the Mediated Mind. Cambridge, MA, 1996.
  • PINKER, S.: Words and Rules. London: Weidenfeld and Nicolson, 1999.
  • RICKHEIT, G. / STROHNER, H.: Grundlagen der kognitiven Sprachverarbeitung. Tübingen: Francke, 1993.
  • ROSCH, E.: Cognitive Representations of semantic categories. In: Journal of Experimental Psychology 104, 192-233, 1975.
  • ROTHWEILER, M. / MEIBAUER, J.: Das Lexikon im Spracherwerb - Ein Überblick. In: Monika Rothweiler und Jörg Meibauer (eds.), Das Lexikon im Spracherwerb. Tübingen; Basel: Francke 1999, 9-31.
  • ROTHWEILER, M.: Neue Ergebnisse zum fast-mapping bei sprachnormalen und sprachentwicklungsgestörten Kindern. In: Monika Rothweiler und Jörg Meibauer (eds.), Das Lexikon im Spracherwerb. Tübingen; Basel: Francke 1999, 252-277.
  • RÖMER, CH. / MATZKE, B.: Lexikologie des Deutschen. Eine Einführung. Tübingen: Gunter Narr Verlag, 2003.
  • SAEED, J.: Semantics. Oxford and Cambridge: Blackwell Publishers, 1997.
  • SCHNÖRCH, U.: Der zentrale Wortschatz des Deutschen. Tübingen: Gunter Narr Verlag, 2002.
  • SCHWARZ, M.: Versprecher: Evidenz für den Einfluss sprachinterner und sprachexterner Faktoren auf den Prozess der lexikalischen Aktivierung in der Sprachproduktion. In: Pohl, Inge (Hg.), Interdisziplinarität und Methodenpluralismus in der Semantikforschung. Frankfurt a.M. et al.: Peter Lang, Europäischer Verlag der Wissenschaften,1999, 205-217.
  • SCHWARZ, M. / CHUR, J.: Semantik. Ein Arbeitsbuch. Tübingen: narr studienbücher, 1994.
  • SCHWARZ, M.: Einführung in die Kognitive Linguistik. Tübingen: Francke Verlag, 1992.
  • TAYLOR, J.R. Syntactic Constructions as Prototype Categories. In: Michael Tomasello (ed.), The New Psychology of Language. Mahwah, NJ and London: Erlbaum Associates, 1998, 177-202.
  • TOMASELLO, M.: First Verbs. Cambridge: Cambridge University Press, 1992.
  • TOMASELLO, M.: (ed.). The New Psychology of Language. Mahwah, NJ and London: Erlbaum Associates, 1998.
  • WIESE, R.: Versprecher als Fenster zur Sprachstruktur. Studium Linguistik 21 (1987): 45-55.
  • WODE, H.: Einführung in die Psycholinguistik. Ismaning, 1988.

 

Wortschatzarbeit

  • AITCHISON, J.: Words in the mind. An Introduction to the Mental Lexicon. Oxford: Blackwell, 1998. - 2. Aufl. (Deutsch: Wörter im Kopf. Tübingen: Niemeyer, 1997)
  • ALFES, L.: Wortschatzarbeit diachronisch begleitet und ergänzt. In: Neusprachliche Mitteilungen aus Wissenschaft und Praxis 38, 1985, 88- 93.
  • APELT, M.L.: Wortschatz und mehr: Übungen für die Mittel- und Oberstufe. Ismaning/München: Verl. für Deutsch, 1999. - 2. Aufl.
  • APELT, W.: Zu Grundproblemen des Erwerbs und Lernens von Fremdsprachen. In: DaF 24, 1987, 342-346.
  • APELT, W.: Lehren und Lernen fremder Sprachen. Grundorientierungen in historischer Sicht. Berlin: Volk und Wissen, 1991.
  • BACHMAYER, G.: Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Didaktische Modelle des Erwerbs der deutschen Sprache bei Erwachsenen. Frankfurt: Peter Lang, 1993 (=Europäische Hochschulschriften Bd. 531).
  • BALCKE, D.: Gedächtnistraining bei der Arbeit am Wortschatz. In: Fremdsprachenunterricht 29, 1985, 251.
  • BAUSCH, K.-R. / CHRIST, H. / KÖNIGS, F. / KRUMM, H. (Hrsg.): Erwerb und Vermittlung von Wortschatz im Fremdsprachenunterricht. Tübingen: Narr, 1995.
  • BAUSINGER, H.: Stereotypie und Wirklichkeit. In: Jb DaF 14, 1988, Hrsg. v. Alois Wierlacher et. al., 157-170.
  • BEILE, W.: Wortschatzübungen in englischen Lehrwerken der Sekundarstufe I. In: anglistik und englischunterricht 32, 1987, 61-86.
  • BICKES, H.: Kann denn Sprache Sünde sein? In: Jahrbuch Institut für deutsche Sprache. Berlin; New York: de Gruyter 1995, 397-404.
  • BRANDT, B.: Wortschatzminimum und kommunikative Orientierung im Fremdsprachenunterricht. In: DaF 25, 1988, 198- 203.
  • BOHN, R.: Probleme der Wortschatzarbeit. Fernstudienangebot Germanistik/DaF; Fernstudieneinheit 22. München: Langenscheidt, 1999.
  • BÖRNER, W. / VOGEL, K. (Hrsg.): Wortschatz und Fremdsprachenerwerb. Bochum: ASK, 1993.
  • BUCHBINDER, V.A. et. al.: Zu Übungstypen bei der Fremdsprachenvermittlung. In: DaF 20/1983, 359-363.
  • BUFE, W.: Die klassischen Sprachlehrmethoden als historisches Fundament des heutigen Fremdsprachenunterrichts. In: Praktische Handreichungen Für Fremdsprachenlehrer. Hrsg. v. Udo Jung. Frankfurt/M.: Lang, 1992 (= Bayreuther Beiträge zur Glottodidaktik, Bd. 2).
  • BUSCHA, A. / FRIEDRICH, K.: Deutsches Übungsbuch: Übungen zum Wortschatz der deutschen Sprache. Leipzig: Langenscheidt u.a., 1996.
  • BUTZKAMM, W.: Geben sie Methodenfreiheit! In: Neusprachliche Mitteilungen aus Wissenschaft und Praxis 35, 3/1982, 168-173.
  • BUTZKAMM, W.: Lebendiger Englischunterricht: Thesen für den Wortschatz. In: Englisch 22, 1987, 7-10.
  • BUTZKAMM, W.: Die kompliziertere Lösung ist die richtige: Aufgeklärte Einsprachigkeit. Rückblick und Ausblick. In: Der fremdsprachliche Unterricht 24, 1990, 4-17.
  • CORNU, A.-M.: Die wichtigsten methodischen Schritte bei der Wortschatzvermittlung. In: Konfrontative Semantik. Hrsg. v. Bernd-Dietrich Müller. Weil: Lexika-Verlag, 1981, 95-112.
  • DENNINGHAUS, F.: Der kontrollierte Erwerb eines potentiellen Wortschatzes im Fremdsprachenunterricht. In: Praxis des neusprachlichen Unterrichts 23, 1976, 3-14.
  • DOYÉ, P.: Systematische Wortschatzvermittlung im Englischunterricht. 5. Aufl. Hannover: Schroedel, 1980.
  • EGGERS, D. / ZEHNDER, E. / PIEDMONT, R. (Hrsg.): Sprachandragogik Jahrbuch 1996. Wortschatzvermittlung und Wortschatzerwerb / Berufsorientierter Fremdsprachenunterricht/Berufsorientierung im Fremdsprachenunterricht / Testen und Prüfen. Hrsg. im Auftrag d. Gemeinsamen Arbeitskreises Sprachandragogik d. Volkshochschulen und d. Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Mainz, 1998.
  • EGGERT, S.: Wortschatz ordnen - aber wie? Überlegungen zu Lexiksystematisierung und -diffenzierung im Fremdsprachenunterricht Deutsch. Frankfurt: Lang, 1991 (= Werkstattreihe Deutsch als Fremdsprache, Bd.34).
  • EHLICH, K.: Xenismen und die bleibende Fremdheit des Fremdsprachensprechers. In: Integration und Identität. Soziokulturelle und psychopädagogische Probleme im Sprachunterricht mit Ausländern. Hrsg. v. E. Hess-Lüttich. Tübingen: Narr, 1986, 43-54.
  • ENZ, P. / BRUNNER, P.: Das treffende Verb. Eine Werkstattmappe zur Wortschatzerweiterung. Mülheim an der Ruhr: Verl. an der Ruhr, überarb. Fassung 1999.
  • ESSER, U.: Wortschatzerwerb- aus fremdsprachenpsychologischer Sicht betrachtet. In: Fremdsprachenunterricht 24, 1980, 598-601.
  • ESTOR, H.: Spracherwerb statt Wörterkenntnis. In: Praxis des neusprachlichen Unterrichts 36, 1989, 387-396.
  • FANDRYCH, CH. /TALLOWITZ, U.: Sage und Schreibe. Übungswortschatz Grundstufe Deutsch. Stuttgart: Klett, 2003.
  • FEIGS, W.: Textlinguistik im Fremdsprachenunterricht. Textverstehen und Wortschatzerlernung. In: Linguistische Berichte 95, 1985, 46-63.
  • FERENBACH, M. / SCHÜSSLER, I.: Wörter zur Wahl. Übungen zur Erweiterung des Wortschatzes. Stuttgart: Klett, 2001.
  • FREUDENSTEIN, R.: Die ‚aufgeklärte Zweisprachigkeit - oder: die verkannte Einsprachigkeit. In: Neusprachliche Mitteilungen aus Wissenschaft und Praxis 35, 3/1982, 162-167.
  • GAIRNS, R./ REDMAN S.: Working with Words. A guide to teaching and learning vocabulary. Cambridge: Cambridge University Press, 1986. - 7. Aufl.
  • GLAAP, A.-R.: Zum Stellenwert der Wortschatzarbeit in den Richtlinien. In: anglistik und englischunterricht 32, 1987, 7-19.
  • GRIESBACH, H. / UHLIG, G.: Mit anderen Worten. Deutsche Idiomatik. München: iudicium, 1993.
  • HAUSMANN, F. J.: Die Vokabulisierung des Lehrbuchs oder: die Wortschatzwende. In: Die Neueren Sprachen 86, 5/1987, 426-445.
  • HAUSMANN, F. J.: Ist der deutsche Wortschatz lernbar? Oder: Wortschatz ist Chaos. In: Info DaF 20, 5/1993, 471-485.
  • HENRICI, G.: Studienbuch: Grundlagen für den Unterricht Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (und anderer Fremdsprachen). Paderborn: Ferdinand Schöningh, 1986.
  • HENRICI, G. / KÖSTER, L.: Verfahren der Erklärung von lexikalischen Bedeutungen im Fremdsprachenunterricht. In: Fremdsprachen Lehren und Lernen 16, 1987, 25-61.
  • HEUER, H. / KLIPPEL, F.: Englischmethodik. Problemfelder, Unterrichtswirklichkeit und Handlungsempfehlungen. Berlin: Cornelsen, 1990.
  • HEYD, G.: Deutsch lehren. Grundwissen für den Unterricht in Deutsch als Fremdsprache. Frankfurt: Diesterweg, 1991. - 2. Aufl.
  • HOBERG, R.: Wortschatzerlernung im Fremdsprachenunterricht. In: Jb DaF. Hrsg. v. Alois Wierlacher. Heidelberg: Groos, 1980, 63-75. - 2. Aufl.
  • HOHMANN, H.-O.: Bedeutungsvermittlung ein-oder zweisprachig? In: Neusprachliche Mitteilungen aus Wissenschaft und Praxis 36, 1983, 22- 24.
  • HOHMANN, H.-O.: Sprachkompetenz und lexikalische Lernarbeit. In: anglistik und englischunterricht 32, 1987, 19-32.
  • HOLTWISCH, H.: Vokabelarbeit im ersten Lernjahr Englisch. In: Praxis des neusprachlichen Unterrichts 34, 1987, 390-395.
  • KARCHER, G.L.: Kontrastive Unterrichtsmethode - Verfahren zur Optimierung der Bedeutungsvermittlung. In: Neue Unterrichtspraxis 12, 1979, 169-175.
  • KELLER, R.: Zeichentheorie: zu einer Theorie semiotischen Wissens. Tübingen: Francke, 1995 (=UTB 1849).
  • KIRSCH, D. (Hrsg.): Wortfeld Spielen. Materialien zur Wortschatzarbeit. München: Goethe-Institut, 1997.
  • KÖSTER, L.: Semantisierungsprozesse im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Frankfurt/M., 1994.
  • KOMPENDIUM Fremdsprachenunterricht. Hrsg. v. Ulf Borgwardt et.al. Ismaning: Hueber, 1993.
  • KROHN, D.: Grundwortschätze und Auswahlkriterien. Metalexikographische und fremdsprachendidaktische Studien zur Struktur und Funktion deutscher Grundwortschätze. Göteborg: ACTA UNIVERSITAS GOTHOBURGENSIS, 1992.
  • KRUMM, H.-J.: Kulturspezifische Aspekte der Sprachvermittlung. In: DaF 14, 1988, 121-126.
  • KÜHN, P.: Erweiterung der Sprachkompetenz in Wortschatz und Grammatik. In: Trierer Beiträge. Aus Forschung und Lehre an der Universität Trier 8, 1980, 27-32.
  • KÜHN, P. (Hrsg.): Wortschatzarbeit in der Diskussion. (Studien zu Deutsch als Fremdsprache V; Germanistische Linguistik 155-156/2000). Hildesheim: Georg Olms.
  • KUNTZE, W.-M.: Wörter ‚merkwürdig machen. In: Englisch 23, 1988, 134-136.
  • LIST, G.: Sprachpsychologie. Stuttgart: Kohlhammer, 1981.
  • LÖSCHMANN, M.: Kommunikative und integrative Wortschatzarbeit. Leipzig: VEB Verlag Enzyklopädie, 1984.
  • LÖSCHMANN, M.: Überlegungen zum Ausbau des kommunikativ-funktionalen und integrativen Konzepts für die Wortschatzarbeit. In: DaF 25, 4/1988, 193-197.
  • LÖSCHMANN, M.: Wortschatzarbeit: kommunikativ-integrativ, interkulturell, kognitiv. In: Praktische Handreichungen für Fremdsprachenlehrer. Hrsg. v. Udo Jung. Frankfurt/M.: Lang 1992 (= Bayreuther Beiträge zur Glottodidaktik, Bd. 2).
  • LÖSCHMANN, M.: Effiziente Wortschatzarbeit. Alte und neue Wege. Frankfurt/M.: Lang, 1993 (=Deutsch als Fremdsprache in der Diskussion, Bd. 1).
  • LUCHTENBERG, S.: »Neue Wörter im Deutschen«. Überlegungen zu ihrer Bedeutung beim Zweitspracherwerb und ihrer Vermittlung im Unterricht des Deutschen als Zweit- und als Fremdsprache. In: Info DaF 5/1995.
  • LUTZEIER, P.R.: Lexikologie. Ein Arbeitsbuch. Tübingen: Stauffenberg, 1995.
  • MAHNERT, D.: ‚Worte, Worte- nichts als Worte! Vokabeln einführen, üben und lernen in der Sekundarstufe I. In: Der fremdsprachliche Unterricht 20, 1986, 79, 191-202.
  • MANGASSER-WAHL, M. (Hrsg.): Prototypentheorie in der Linguistik. Anwendungsbeispiele, Methodenreflexion, Perspektiven. Tübingen: Stauffenburg, 2000.
  • MENTRUP, W.: Text, Wörter und Wörterbuch im Deutschunterricht. In: Der Deutschunterricht 36, 1984, 61-79.
  • MILLER, G.A.: Wörter. Streifzüge durch die Psycholinguistik. Heidelberg/Berlin/New York: Spektrum Akademischer Verlag, 1993.
  • MÜLLER, B.-D.: Zur Logik interkultureller Verstehensprobleme. In: Jb DaF 6. Hrsg. v. Alois Wierlacher et.al. 1980, 102-119.
  • MÜLLER, B.-D.: Bedeutungserwerb - ein Lernprozeß in Etappen. In: Konfrontative Semantik. Hrsg. v. Bernd-Dietrich Müller. Weil: Lexika-Verlag, 1981, 113-154.
  • MÜLLER, B.-D.: Wortschatzarbeit und Bedeutungsvermittlung. Berlin: Langenscheidt, 1994. (Fernstudieneinheit 8; Fernstudienprojekt des DIFF, der GhK und des GI).
  • MÜLLER-JACQUIER, B.-D.: Wortschatzarbeit und Bedeutungsvermittlung. Fernstudienprojekt des DIFF, der GhK u. des GI; Fernstudieneinheit 8). Berlin: Langenscheidt, 1994.
  • NUNAN, D.: Language Teaching Methodology. A textbook for teachers. New York: English Language Teaching, 1991.
  • PANZER, B. (Hrsg.): Aufbau, Entwicklung und Struktur des Wortschatzes in den europäischen Sprachen. Motive, Tendenzen, Strömungen und ihre Folgen. Frankfurt/M.: Lang, 1993.
  • PIEPHO, H.-E.: Bedingungen von Kommunikation im Fremdsprachenunterricht. In: Der fremdsprachliche Unterricht 13, 1979, 2-5.
  • PREIBUSCH, W. / ZANDER, H.: Wortschatzvermittlung: Auf der Suche nach einem analytischen Modell. In: IRAL IX 1971, 131-145.
  • QUETZ, J.: Wortschatzarbeit. In: Zielsprache Englisch 20, 1990, 33-35.
  • RAMPILLON, U.: Lerntechniken im Fremdsprachenunterricht. Handbuch. Ismaning: Hueber, 1996. - 3. Aufl.
  • RAASCH, A.: Neue Wege zu einem Grundwortschatz. In: Praxis des neusprachlichen Unterrichts 19, 1972, 235-244.
  • ROHRER, J.: Zur Rolle des Gedächtnisses beim Sprachenlernen. Bochum: Ferdinand Kamp, 1984 (=Bd. 82: Praktische Pädagogik). - 2. Aufl.
  • ROHRER, J.: Lernpsychologische Aspekte der Wortschatzarbeit. In: Materialien Deutsch als Fremdsprache 24, 1985, 35-59.
  • RÖSLER, D.: Deutsch als Fremdsprache. Stuttgart/Weimar: J.B. Metzler, 1994 (=Sammlung Metzler, Bd. 280).
  • SADER-JIN, F.: Erklären als interaktiver Prozeß. In: Aspekte einer interkulturellen Didaktik. Hrsg. v. J Gerighausen u. P.C. Seel. München: Goethe-Institut, 1997, 46-59.
  • SCHERFER, P.: Lexikalisches Lernen im Fremdsprachenunterricht. In: Handbuch der Lexikologie. Hrsg. v. Christoph Schwarze und Dieter Wunderlich. Athenäum 1985, 412-440.
  • SCHERFER, P.: Vokabellernen. In: Der fremdsprachliche Unterricht 23, 1989, 98, 4-9.
  • SCHERFER, P.: Vom Nutzen des Vorwissens im Vokabelunterricht. In: Der fremdsprachliche Unterricht 24, 1990, 30-36.
  • SCHLEYER, W.: Zur Lexik im Fremdsprachenerwerb: Die Frage der Wortschatzauswahl. In: Materialien Deutsch als Fremdsprache 24, 1985, 60-73.
  • SCHMITZ, A.: Puzzles and Games - Wortschatzarbeit kann motivieren. In: Englisch 22, 1987, 66.
  • SCHRAMEIER, A.: Wortbedeutung im Gedächtnis. Göttingen: Hogrefe, 1990.
  • SIMON-RUTTLOFF, S.: Lexikbeziehungen im Text als Systematisierungshilfen für die Wortschatzarbeit. Frankfurt/M.: Lang, 1997.
  • SPEIGHT, S.: Choosing the Right Words. In: Der Fremdsprachliche Unterricht 20, 1986, 79, 182-190.
  • TÜTKEN, G.: Wortschatz lernen - aber wie? Am Anfang war das Wort. Ein kurstragendes Wortschatzprogramm für den studienbegleitenden DaF-Unterricht am Lektorat Deutsch als Fremdsprache der Universität Göttingen. In: Info DaF 5/1995.
  • UNGERER, F.: Passiver Lernwortschatz. In: Der fremdsprachliche Unterricht 15, 1981, 186-197.
  • WESTHOFF, K.: Wortschatz- und Redemitteltraining im Anfangsunterricht. In: Englisch 22 1987, 65f.
  • WIERZBICKA, A.: Prototype save: on the uses and abuses of the notion of prototype in linguistics and related fields. In: Meanings and Prototypes. Studies in linguistic categorization. Hrsg. v. S.L. Thsohatzidis. London; New York: Routledge, 1990, 347-367.
  • WOLTERSTORFF, K.: Semantische Textstruktur und Wortschatzvermittlung. In: Zielsprache Englisch 17, 1987, 9-14.
  • ZIMMER, H.D.: Gedächtnispsychologische Aspekte des Lernens und Verarbeitens von Fremdsprache. In: Info DaF 15, 1988, 149-163.

 

Nachtrag

Arbeiten der kognitiven Linguistik (Lakoff, Johnson etc.) sind nicht berücksichtigt. Siehe hierfür unter:

Vgl. auch teilkommentierte Bibliographie Deutsch als Fremdsprache des Goethe-Instituts (online unter http://www.goethe.de/z/82/acwww25/katalop/deindex.htm), die in der Rubrik Wortschatz viele nützliche Titel (insb. Übungsmaterialien) enthält.

 

Keine News in dieser Ansicht vorhanden

plugin.tt_news ERROR:
No singlePid defined

Keine News in dieser Ansicht vorhanden

plugin.tt_news ERROR:
No singlePid defined

Keine News in dieser Ansicht vorhanden

plugin.tt_news ERROR:
No singlePid defined

Kontakt

Prof. Dr. phil. Hans Bickes
Dr. phil. Christine Bickes
Dr. phil. Marijana Kresic
Ute Pauli

Deutsches Seminar
Lehrgebiet DaF/DaZ

Leibniz Universität Hannover
Königsworther Platz 1
Conti-Hochhaus (5. Etage)
30167 Hannover

Tel: (05 11) 76 2 - 17412 (Sekretariat)
Fax: (05 11) 76 2 - 4814

Letzte Änderung: 30.10.2014